Arche, Tagweidegg, Schwarzkopf, Gamskogel

4 Gipfel Tour in Zauchensee

Die vier höchsten Gipfel des Skigebietes Zauchensee zu besuchen, ist eine Tour mit tollem Panorama, vielseitiger Wegführung und zusätzlichem Sammelvergnügen - der traumhafte Ausblick reicht über die Schladminger Tauern, die Hohen Tauern, das Dachsteinmassiv bis hinein ins Tennengebirge. 

Zauchensee - Arche Gipfel - Tagweidegg - Schwarzkopf - Gamskogel

Die 4 Gipfel Tour in Zauchensee führt über die Gipfel Arche, Tagweidegg, Schwarzkopf und Gamskogel von der Gamskogelhütte ausgehend rundum den Kessel, in dem sich der Speichersee in Zauchensee befindet. Von Charakter und Schwierigkeit her ist die Tour ziemlich vielseitig - zu Beginn einfach und familientauglich, zwischendurch ist sie jedoch anspruchsvoll und erfordert unbedingt Trittsicherheit und Bergerfahrung.

Von der Gamskogelhütte ausgehend geht es einige Höhenmeter abwärts auf der Forststraße und gleich rechterhand in den Wanderweg, der deutlich durch Wanderschilder markiert ist. Durch Latschengassen hindurch geht es größtenteils gemütlich und nicht allzu steil auf das erste Ziel zu. Nach etwa 20 Minuten ist ein Sattel erreicht, an dem sich der Weg gabelt - zunächst geht es nach rechts zum Arche Gipfel. Nach insgesamt etwa einer halben Stunde Gehzeit war das erste Ziel erreicht. Zu diesem Teil der Tour waren noch viele Wanderer unterwegs, weshalb es gleich zum nächsten Ziel weiterging. 

Zum Tagweidegg geht der Weg weiterhin gemütlich weiter, überwiegend über Wiesen und kurz zwischen Latschen hindurch. Gipfel Nummer zwei war dann nach weiteren 25 Minuten erreicht. Von hier an beginnt sich der Charakter der Tour zu verändern - der gemütliche Wiesenuntergrund weicht Schotter und Fels, wo Trittsicherheit nötig ist. An einigen Stellen sind Felspassagen einfach zu überkraxeln, an einigen Stellen geht es über abschüssigen und losen Untergrund aufwärts, und im Gipfelbereich ist auch Schwindelfreiheit von Vorteil. Ist dieser Gipfel dann nach etwa 40 Minuten Gehzeit erreicht, ist nicht nur der höchste Punkt der Tour, sondern auch der schönste erreicht - der traumhafte Blick bis hinein in die Hohen Tauern, auf den Großglockner, den Dachstein, und viele weitere Berge, sowie das schöne Gipfelkreuz und der eher schmale Gipfelbereich laden zu einer gemütlichen Pause ein.

Unser letztes Ziel war der Gamskogel, welchen wir nach etwa 25 Minuten erreicht hatten - der Weg zwischen Schwarzkopf und Gamskogel verläuft stellenweise gemütlich über Wiesen, und zeitweise über abschüssiges Geröll. Oben angekommen ist der Blick auf den Schwarzkopf und die Steinfeldspitze besonders eindrucksvoll!

Zurück zur Gamskogelhütte ging es dann etwa eine halbe Stunde lang dann über Wiesen und Forststraßen.

 

Mein Tipp: Bei der Talstation der Gamskogelbahn kann man einen Sammelpass bekommen - bei den vier Gipfeln gibt es dann Marker, mit denen eine Markierung in den Pass gemacht werden kann. Hat man alle vier gesammelt, bekommt man bei der Gamskogelhütte oder der Talstation einen Pin als Belohnung.

 

Zauchensee - Arche Gipfel - Tagweidegg - Schwarzkopf - Gamskogel

Daten und Fakten zur Tour:

  • 12.08.2021

  • Dauer: 2 Stunden 30 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 621
  • Höhenmeter abwärts: 623
  • Strecke: 6,70 km
  • Schwierigkeit: MITTEL
  • Ausgangs- und Endpunkt: Gamskogelhütte (Infos zur Anreise am Seitenende)
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.