Falkenstein

Der Falkenstein thront markant, wenn auch nicht allzu hoch, über dem Stausee Klaus und hat mich aufgrund dieser markanten Form schon lange fasziniert. Ein unmarkierter Pfad führt auf einen tollen Waldkamm und zu einem kleinen Gipfel. Der Falkenstein ist definitiv ein Geheimtipp und perfekt für jene, die gerne einsam unterwegs sind!

 

(Hinweis: Auf der Karte ist nur die Kartendarstellung der Aufzeichnung des Rückweges!)

Kurz geht es bis zum Ferienhof und ein kleines Stück weiter entlang der Straße. Schon jetzt ist der Falkenstein gut zu erkennen, sowie auch der Grat rechts, der durch den Wald aufwärts führt. Der Pfad, der zum Gipfel führt beginnt oberhalb einer Wiese neben dem Hof und ist durch ein kleines Steinmännchen markiert. Der Pfad ist zwar zu erkennen, aber nicht nennenswert markiert. Wir folgen dem Pfad bis zum Wald, passieren einige Felsen und wandern schließlich durch den Wald entlang eines Waldkammes. Der Wegverlauf verläuft hier wirklich idyllisch mit wunderschönen Ausblicken auf den unter uns liegenden Stausee Klaus.

Daten und Fakten zur Tour:

  • 16.04.2021

  • Dauer: 1 Stunde 15 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 219
  • Höhenmeter abwärts: 219
  • Strecke: 2,50 km
  • Schwierigkeit: MITTEL
  • Ausgangs- und Endpunkt: Straße vor dem Ferienhof Pernkopf
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap