Farnaugupf und Lärlkogel

Der Farnaugupf thront über Traunkirchen und ist schon von weitem als hoher Waldrücken zu erkennen - der Aufstieg bietet von gemütlichen Forststraßen zu steilen Steigen alles, was das Herz begehrt! Zusätzlich zeigte die Tour, wie schön und magisch eine Nebelstimmung im Gebirge sein kann!

Vom Parkplatz aus stehen der Aufstieg über die Forststraße oder den Waldpfad zur Verfügung, wir hatten uns aufgrund des eisigen Untergrundes für erstere Variante entschieden. Mäßig stiel geht es auf dieser Richtung Hochsteinalm. Nach circa 50 Minuten hatten wir die Gabelung erreicht, wo links der Weg zum Lärlkogel und rechts der Weg zur Hochsteinalm abzweigen. Um unser erstes Tagesziel, den Farnaugupf, zu erreichen, gingen wir noch geradeaus weiter und blieben weitere 15 Minuten auf der Forststraße. Die Forststraße macht eine große Links- und anschließend Rechtskurve. Danach muss man etwas darauf achten, dass man die Abzweigung Richtung Farnaugupf nicht verpasst, da diese nicht beschildert ist. Jedoch ist der Weg gut zu erkennen, und es gibt auch zwei Möglichkeiten - erstere zweigt rechterhand ab, bevor die Forststraße abwärts zu verlaufen beginnt, zweitere bei einem Schild "Hochsteinalm". Hier beginnt nun ein schmaler Pfad, der durch einige Steinmännchen markiert ist und sehr steil durch den Wald nach oben führt. Wunderschön erhebt sich linkerhand der Traunstein und rechterhand das Höllengebirge. Nach insgesamt eineinhalb Stunden Gehzeit hatten wir dann den höchsten Punkt des Farnaugupfs erreicht, welcher durch ein Steinmännchen markiert ist. 

Der Abstieg erfolgt dann auf dem Aufstiegsweg bis zur Gabelung zum Lärlkogel - in etwa 10 Minuten ab der Gabelung ist dann auch dieser Gipfel erreicht. Besonders schön ist am Lärlkogel der Blick auf den Traunstein!

Retour gingen wir wieder auf der Forststraße.

Daten und Fakten zur Tour:

  • 09.02.2021

  • Dauer: 2 Stunden 45 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 648
  • Höhenmeter abwärts: 648
  • Strecke: 9,40 km
  • Schwierigkeit: LEICHT
  • Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz Hochsteinalm
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap