Fulseck, Kreuzkogel, Spiegelsee

Bequeme und unanstrengende Tour, die mit wunderschönen Panoramablicken ins Gasteiner- und Großarltal belohnt wird. Neben dem Gipfelkreuz und dem kitschigen Spiegelsee steht auch der Besuch der gemütlichen Wengeralm am Programm.

Kreuzkogel Gipfelkreuz vom Fulseck kommend, weiter zum Spiegelsee im Gasteinertal

Mit der Gondel geht es zunächst von der Talstation in Dorfgastein zur Fulseck Gipfelstation. Auf über 2.000 Metern angekommen, führt der Weg zunächst auf den etwas niedrigeren Gipfel des Kreuzkogels. Das schlichte Gipfelkreuz ist sowohl im Sommer als auch beim Skifahren im Winter ein schöner Anblick.

Die restliche Tour über führt der Weg bergab - zunächst zum Spiegelsee, der seinem Namen alle Ehre macht und die wunderschöne Umgebung in der Wasseroberfläche festhält. 

Als Stärkung vor der Rückkehr ins Tal empfehle ich eine Einkehr bei der Wengeralm - eine großzügige Terrasse mit nahezu kitschigem Blick ins Gasteinertal und leckere Speisen laden zu einer Pause ein.

Zurück ins Tal geht es dann entweder wieder mit der Gondel ab der Mittelstation, oder zu Fuß.

Route von der Gipfelstation Fulseck, auf den Kreuzkogel, zum Spiegelsee, zur Wengeralm

Daten und Fakten zur Tour:

  • 27.07.2018

  • Dauer: 2 Stunden 15 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 151
  • Höhenmeter abwärts: 718
  • Strecke: 6,90 km
  • Schwierigkeit: LEICHT
  • Ausgangspunkt: Gipfelstation Fulseck
  • Endpunkt: Mittelstation Fulseck Bergbahn
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap