Gowilalm

Größtenteils gemütliche Tour auf Waldwegen und Forststraßen unter der eindrucksvollen Kulisse der Haller Mauern. Der Große und Kleine Pyhrgas ragen stets direkt vor dem Wegverlauf, sowie auch später bei einer Pause auf der idyllischen Alm auf. Auch die Aussicht über das Kremstal, sowie das Tote Gebirge vervollständigt das spektakuläre Bild.

Vom Parkplatz aus geht es über einen kurzen Pfad aufwärts, der gleich in einen Forstweg mündet. Den ausreichend vorhandenen Markierungen folgen wir Richtung Gowilalm. Gleich nach wenigen Minuten kann man entweder weiter auf der Forststraße wandern, oder einen direkten Weg durch den Wald nehmen. Wir haben uns für letztere Variante entschieden. Zu Beginn ist der Anstieg nur mäßig steil und kreuzt mehrmals die Forststraße. Schließlich beginnt der Weg steiler zu werden. Nach etwa 35 Minuten verlassen wir den Waldpfad und wandern auf der Forststraße weiter, wobei der folgende Abschnitt sehr steil aufwärts geht. Nach diesem steilen Stück geht es größtenteils mäßig steil weiter, an einer Stelle noch ein weiteres Mal sehr steil. Dann, nach insgesamt circa einer Stunde und 5 Minuten, waren wir bei der Gowilalm angekommen.

Retour ging es auf der Aufstiegsroute. 

Daten und Fakten zur Tour:

  • 16.05.2021

  • Dauer: 1 Stunde 50 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 508
  • Höhenmeter abwärts: 508
  • Strecke: 5,70 km
  • Schwierigkeit: LEICHT
  • Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz Gowilalm
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap