Grießenkareck und Saukarfunktel

Einzigartiges Erlebnis am Hausberg von Flachau und dessen nächstgelegenem Gipfel!

Auch wenn das zeitige Aufstehen schwer fällt, lohnt es sich den Sonnenuntergang zu genießen, und wie das einzigartige Panorama rundum den Dachstein langsam angestrahlt wird. 

Wir haben über das Sport- und Aktivzentrum Flachau das Sonnenaufgangsfrühstück gebucht, was der Tour noch eine besondere Krone aufsetzte! 

Saukarfunktel Gipfelkreuz nach dem Sonnenaufgangsfrühstück am Grießenkareck

Von der Koglalm geht es ein kurzes Stück etwas steiler über eine Almwiese, danach flach auf das erste Tagesziel zu. Die letzten 15 - 20 Minuten sind dann steiler, bzw. auch etwas anspruchsvoller. Über teils felsigen Untergrund mit einfachen Kraxelpassagen über Felsen geht es aufwärts und schließlich durch einen schmalen "Felsgang" auf den Gipfel. Am Gipfel wurde im Rahmen des Gipfelfrühstücks "Muas" mit Apfelmus über einer Feuerstelle zubereitet. Mit einer Tasse Kaffee dazu genossen wir dann den Sonnenaufgang.

Nachdem die Sonne aufgegangen war, war der Gipfel schnell wieder leer. So ging es dann weiter Richtung Saukarfunktel, dessen Gipfel schon in Sichtweite war. Das erste Stück ging es im felsigen Terrain abwärts, und dann über die Almwiese circa 20 Minuten leicht bergauf auf das nächste Ziel zu. Dabei passierten wir viele Kühe, die entlang des Wegrandes unterwegs waren. Die letzten 5 Minuten zum Saukarfunktel Gipfel verlief zwischen Latschen und Felsen, wobei eine Abzweigung durch einen Pfeiler markiert ist, den wir zunächst übersehen haben und in einer Sackgasse landeten - hier also gut auf die Markierung achten.

Über eine hölzerne Leiter und vorbei an einem kleinen Tümpel haben wir dann den menschenleeren Gipfel erreicht und eine lange Pause mit dem wunderschönen Panorama genossen.

Nach etwa einer Stunde ging es wieder retour, auf dem selben Weg wie aufwärts. Diesmal war aber nicht die Koglalm das Ziel, sondern die Bergstation des Star Jet II. Der Weg dahin kann entweder über die Forststraße oder teilweise über die Almwiese genommen werden. Mit der Bahn ging es nach einer Einkehr auf der Latschenhütte wieder ins Tal.

Route im Skigebiet Flachau auf Grießenkareck und Saukarfunktel

Daten und Fakten zur Tour:

  • 12.08.2020

  • Dauer: 2 Stunden 20 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 277
  • Höhenmeter abwärts: 389
  • Strecke: 5,60 km
  • Schwierigkeit: MITTEL
  • Ausgangspunkt: Koglalm (Infos zur Anreise am Seitenende)
  • Endpunkt: Bergstation Star Jet II
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Kommentare: 0