Großer Donnerkogel

Der Große Donnerkogel gehört mitunter zu den spektakulärsten Gipfeln, die ich bis dato bestiegen habe - das liegt besonders an dem einzigartigen Blick auf den Dachstein Gletscher, den Gosaukamm und die markante Bischofsmütze. Erreicht man den Gipfel, so ist der Blick nahezu atemberaubend! Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind absolute Voraussetzung!

Aussicht vom Großen Donnerkogel auf den Gosaukamm und das Dachstein Massiv

Mit der Donnerkogelbahn geht es zunächst aufwärts, Ausgangspunkt der Tour ist die Gipfelstation der Gondel. Über die Alm geht es auf einem zunächst gemütlichen Schotterweg, der gleich darauf in eine steile Wiesenpassage mündet. Unterhalb des Sendemastens geht es linkerhand weiter, bis sich der Weg gabelt - nach links zum Klettersteig und nach rechts zum Normalweg. Durch ein Drehtor geht es auf einen zunächst abwärts verlaufenden Weg, der schließlich zum Einstieg des Donnerkogels führt. Der zu Beginn mäßig steile und etwas felsige Waldweg verändert schnell seinen Charakter und führt über rein felsiges Gelände mit teilweise seilgesicherten Passagen. Über diesen Weg, der hervorragend markiert ist, geht es etwa eine Stunde und 15 Minuten, zum Teil über Geröllfelder und im Gipfelbereich durch steile Latschenwälder. Nach insgesamt 1,5 Stunden ist der Gipfel mit der atemberaubenden Aussicht erreicht. Hier ist kurzes Verweilen und Genießen des Ausblicks absolutes Pflichtprogramm! 

Der Rückweg verläuft auf dem selben Weg wie der Aufstieg - Vorsicht, Konzentration und Trittsicherheit sind absolut notwendig! 

Route von der Gosaukammbahn auf den Gipfel des Großen Donnerkogel

Daten und Fakten zur Tour:

  • Dauer: 3 Stunden 10 Minuten

  • Höhenmeter aufwärts: 569
  • Höhenmeter abwärts: 569
  • Strecke: 4,70 km
  • Schwierigkeit: SCHWER
  • Ausgangs- und Endpunkt: Gipfelstation der Gosaukammbahn
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap