Hochbuchberg über Grünburgerhütte

Traumhafte Tour, die besonders im Winter sehr reizvoll ist - liebevolle und lustige Zwergenwegweiser, die idyllisch gelegene Grünburger Hütte und der traumhafte Gipfel mit dem schlichten Holzkreuz warten während des etwa eineinhalb-stündigen Aufstieges.

Hochbuchberg Gipfelkreuz nach Wanderung über die Grünburger Hütte

Vom Parkplatz aus ist der Weg bis zur Grünburger Hütte gut angeschrieben - ein kures Stück über eine Forststraße und danach geht es gleich auf einen Waldpfad. Dieser verläuft dann etwa eine Stunde bis zur Grünburger Hütte, wobei er zu Beginn eher wenig steil verläuft und später ziemlich steil einen Waldhang nach oben führt. Der Weg ist sehr liebevoll und auch für Kinder lustig angelegt mit Zwergenschildern, die auf die Schönheit der Natur und Achtsamkeit hinweisen, aber auch als Wegweiser zur Hütte dienen. Schließlich haben wir die idyllisch gelegene Hütte mit der verlockenden Sonnenterrasse erreicht. Vorerst kehren wir der Grünburger Hütte jedoch den Rücken zu und wandern weiter zu unserem eigentlichen Ziel, welches von der Alm aus schon zu sehen ist. 20-25 Minuten trennen uns noch vom Gipfel. Hinter der Grünburger Hütte geht es die Alm nach oben und schließlich wieder in den Wald hinein. Bevor der eigentliche Gipfelanstieg beginnt, queren wir noch eine weitere Alm und wandern schließlich in den Wald, der teils steil zum Gipfel führt. Oben warten dann das schöne Kreuz und der traumhafte Ausblick auf die nördlichen Alpenausläufer.

Retour geht es dann wieder über den Aufstiegsweg.

Route vom Parkplatz Rieserberg über die Grünburger Hütte auf den Hochbuchberg

Daten und Fakten zur Tour:

  • 12.02.2021

  • Dauer: 2 Stunden 40 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 651
  • Höhenmeter abwärts: 651
  • Strecke: 7,70 km
  • Schwierigkeit: LEICHT
  • Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz Rieserberg
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap