Hochmölbing, Mittermölbing, Schrocken

Schafkögel, Kaminspitz und Kreuzspitze

Hochalpine und schwere, aber wunderschöne Tour mit einzigartigem Ausblick über den Warscheneckstock und das Tote Gebirge. Durch spektakuläre Grat- und Felspassagen und stolze sechs Gipfel wartet ein wunderschönes Bergabenteuer!

Hochmölbing Gipfelkreuz - Tour von Hinterstoder über Schafkögel, Schrocken, Kaminspitz, Kreuzspitze und Hochmölbing bis zum Mittermölbing

Der Weg beginnt entweder bei der Mittelstation in Hinterstoder, oder aber bei der Gipfelstation des 6er Sessels. Von der Gipfelstation aus geht es zunächst vorbei am Spiegelsee. Weiter verläuft der Weg zunächst gemächlich durch Latschenwälder über geschotterte Wege. Nach etwa 35 Minuten ist der Einstieg zum Schrocken erreicht und der imposante Grat ist nun genauer zu erkennen.

Die ersten 20 Minuten verlaufen steil über einen Geröll-Weg, wobei hier noch keine allzu anspruchsvollen Stellen warten. Dann jedoch kommt man zur Schlüsselstelle der Tour, dem Roland Felsen. Hier dienen Seile und Metalltrittlinge zur Absicherung, wobei man sich über einen Felsen und eine kleine Felsspalte hangeln muss, wo es in beide Richtungen steil und weit abwärts geht. An einer Stelle ist das Seil zu queren, was extreme Vorsicht verlangt. Die nächsten 20 Minuten ist der teils sehr schmale Weg durch Seile gesichert, wobei die eine oder andere schwierige Passage wartet. 

Nachdem man die seilgesicherten Stellen hinter sich gelassen hat, wartet noch ein steiler Serpentinenweg zwischen Felsen. Schließlich ist der Schrocken Gipfel mit seiner atemberaubenden Aussicht erreicht. 

Weiter geht es über einen sehr schön verlaufenden Gratweg, kurz bergab und dann wieder ein relativ steiles Stück bergauf. Der nächste Gipfel, der Kaminspitz, ist dann nach insgesamt 20 Minuten Gehzeit erreicht. Vorbei an dessen kleinem Kreuz dauert es weitere 10 Minuten zum Steinpyramidendorf am Gipfel der Kreuzspitze und nochmal circa 10 Minuten zu dem umgefallenen Kreuz des Hochmölbings. Nach einer kurzen Pause haben wir uns spontan zur Weiterwanderung auf den Mittermölbing (auch circa 8 bis 10 Minuten) entschieden. 

Retour geht es auf dem selben Weg wie aufwärts. In unserem Fall ging es vorbei an der schönen Hütte Die Alm mit kurzer Einkehr, und schließlich wieder zurück zum Parkplatz bei der Mittelstation

Daten und Fakten zur Tour:

  • 12.07.2020

  • Dauer: 4 Stunden 55 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 722
  • Höhenmeter abwärts: 1.165
  • Strecke: 11,90 km
  • Schwierigkeit: SCHWER
  • Ausgangspunkt: Gipfelstation 6er Sessel Hinterstoder
  • Endpunkt: Mittelstation Hutterer Höss
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap