Lahnerkogel

über die Fuchsalm

Wunderschöne Tour mit zahlreichen Highlights, so wie dem Ausblick über die Wurzeralm bis hinein in das tote Gebirge, sowie ein vielseitiger Wegverlauf über Lichtungen, Wald und Gestein. Zählt zu den absoluten Pflichtprogrammen der Pyhrn-Priel Region!

Lahnerkogel Gipfelkreuz nach dem Aufstieg vom Pyhrnpass, im Hintergrund das Warscheneck

Ausgehend von einem der Parkplätze am Phyrnpass führt der Wegverlauf zunächst einen gemütlichen Waldwanderweg entlang zur Fuchsalm. Diese kleine aber feine und sehr gemütliche Alm lädt sofort zu einer Erfrischung oder einer kleinen Stärkung in Form von belegten Broten oder selbstgebackenem Kuchen ein.

Nach Verlassen der Fuchsalm führt der Weg in steilen Serpentinen durch einen Waldabschnitt. Nach der Baumgrenze geht es steil weiter über eine Wiese mit Lawinenschutzkonstruktionen, die entfernt an die Landung außerirdischer Lebensformen auf der Erde erinnern.

Nach Verlassen der Wiese ist es fast geschafft und ein letztes Stück des steiniger werdenden Weges führt zum Gipfel des Lahnerkogels.

Hier belohnt die Aussicht auf die umliegende Gebirgslandschaft, beispielsweise den Bosruckgipfel oder ins Skigebiet Wurzeralm, bis hinein ins tote Gebirge. 

Über einen Grad können vom Gipfel des Lahnerkogels aus zwei weitere Berge erreicht werden - der Kitzstein und der Bosruck. Dabei handelt es sich wohl um ein Ziel fürs nächste Mal.

Daten und Fakten zur Tour:

  • 21.05.2018

  • Dauer: 4 Stunden 35 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 908
  • Höhenmeter abwärts: 909
  • Strecke: 9,00 km
  • Schwierigkeit: MITTEL
  • Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz Pyhrnpass
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap