Sattelbauer

Radtour zum Sattelbauern und entlang des Ennstalradwegs von Flachau nach Flachauwinkl

Wunderschöne Radtour zu einem gemütlichen Gasthof über Flachau. Wir waren mit dem E-Bike unterwegs.

Bei heißen Temperaturen ist die Weiterfahrt entlang der Enns am Ennstalradweg bis Flachauwinkl absolut empfehlenswert - schön entlang des Ufers angelegt und stets angenehme Temperaturen.

Hüttenkreuz beim Sattelbauern in Flachau

Von Flachau aus geht es zunächst über eine kleine Brücke über die Enns, der Sattelbauer ist bereits angeschrieben. Über eine teils mäßig und teils etwas steilere Straße geht es aufwärts. An manchen Stellen besteht auch die Möglichkeit, den Weg über eine Schotterstraße zu nehmen. Beim Sattelbauern waren wir dann  nach circa 40 - 45 Minuten, wo wir unsere wohlverdiente Pause genossen.

Zurück ging es zum Teil auf der Schotterstraße, zum Teil auf der asphaltierten Straße. Da es sehr heiß war, entschieden wir dann die Weiterfahrt am Ennstalradweg von Flachau nach Flachauwinkl. Dieser ist sehr schön angelegt und verläuft größtenteils durch den Wald. Einzig vor dem Badesee von Flachau ist der Parkplatz des Sees zu queren, wo teilweise mehr los ist.

Entlang der Enns geht es also bis Flachauwinkl, und von dort aus wieder zurück nach Flachau.

Radtour zum Sattelbauern und entlang des Ennstalradwegs von Flachau nach Flachauwinkl

Daten und Fakten zur Tour:

  • 11.08.2020

  • Dauer: 2 Stunden
  • Höhenmeter aufwärts: 480
  • Höhenmeter abwärts: 480
  • Strecke: 18,90 km
  • Schwierigkeit: LEICHT
  • Ausgangs- und Endpunkt: Talstation Star Jet I (Infos zur Anreise am Seitenende)
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Kommentare: 0