Scharnsteiner Spitze

Die Wanderung auf die Scharnsteiner Spitze ist optimal für zwischendurch oder wenn man einfach auf der Suche nach einer gemütlichen und unanstrengenden, aber dennoch lohnenswerten und aussichtsreichen Tour ist. Trotz vieler bekannter Nachbargipfel ist man auf der Scharnsteiner Spitze noch eher für sich!

Das erste Stück ab dem Parkplatz ist nicht ganz einfach zu finden. Entlang der Straße am Gehsteig geht es einige Meter Richtung Grünau und bei der ersten Abzweigung gleich scharf nach links in ein kleines Siedlungsgebiet. Der Weg, der auf Karten eingezeichnet ist, ist allerdings nicht zu begehen, da es sich um ein versperrtes Privatgelände handelt! Hier an die Karte meiner Aufzeichnung halten - man geht noch ein Stück weiter durch das Siedlungsgebiet und zweigt schließlich vor einem gelben Haus nach rechts ab. Gleich danach ist die Forststraße erreicht, der wir schließlich für etwa eine Stunde und 15 Minuten folgen. Bei der einen oder anderen Kreuzung sollte die Karte im Auge behalten werden, damit der Überblick bei den Forststraßen und Wegen erhalten bleibt. Gemütlich geht es auf diesem Weg nur mäßig steil aufwärts - dass man über 600 Höhenmeter zurücklegt, ist kaum spürbar. 

Nach zahlreichen Serpentinen passieren wir eine Hütte, von der aus es nur noch wenige Minuten bis zum Gipfel sind. Um diesen zu erreichen, sind die letzten Meter über einen kleinen Jagasteig zu überwinden, wobei für dessen Beginn auch die Karte ganz hilfreich ist. Der Weg selbst ist dann aber sehr gut markiert. Und dann ist der Gipfel erreicht!

Retour geht es wieder so wie bergauf. 

Daten und Fakten zur Tour:

  • 04.12.2020

  • Dauer: 3 Stunden
  • Höhenmeter aufwärts: 622
  • Höhenmeter abwärts: 622
  • Strecke: 11,50 km
  • Schwierigkeit: LEICHT
  • Ausgangs- und Endpunkt: Abzweigung Gangljodl von der Almseestraße
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap