Schlosskogel

Bei der Tour auf den Schlosskogel handelt es sich um einen Geheimtipp inmitten der spektakulären Landschaft der Kaltenbachwildnis unterhalb des "Wächters des Salzkammergutes". Auch wenn es sich um eine kurze Tour handelt, warten seilgesicherte Passagen und eine traumhafte Aussicht auf Traunstein und Traunsee.

Der Weg beginnt an der Traunsteinstraße und er verläuft zunächst wie der Hernlersteig. Die ersten Minuten geht es durch einen Waldabschnitt, der schließlich in eine Forststraße mündet. Dieser folgt man (von unten kommend) nach links. Schon zeigt sich rechterhand ein Felsgipfel, das Ziel der Tour, der Schlosskogel. Der Forstraße folgt man wenige Minuten, wobei man am Schlosskogel vorbeiwandert.

Hier muss man nun gut darauf achten, die Abzweigung für den Aufstieg nicht zu übersehen. Die Forststraße macht gleich nachdem man am Schlosskogel vorbeigegangen ist eine langgezogene Rechtskurve. Die Abzweigung nach rechts liegt noch vor dieser Kurve, ist allerdings nicht beschildert. Die letzten Minuten verläuft der Weg sehr steil den Berg hinauf, teilweise vorbei an stark abfallenden Abhängen, die zum Teil durch Seile gesichert sind. Nach insgesamt 20-25 Minuten ist der Gipfel erreicht, der durch eine Bank mit Beschriftung und Gipfelbuch gekennzeichnet ist. Der Blick reicht über die Kaltenbachwildnis, den gegenüberliegenden Adlerhorst, den Traunstein und den Traunsee. Hinter der Bank verläuft ein Pfad wenige Meter lang den Abgrund entlang. Am Ende dieses Pfades wartet ein schlichtes Holzkreuz, bei dem es sich wohl um ein Gedenkkreuz handelt. 

Daten und Fakten zur Tour:

  • 06.10.2019 und 15.11.2019

  • Dauer: 45 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 208
  • Höhenmeter abwärts: 208
  • Strecke: 1,70 km
  • Schwierigkeit: MITTEL
  • Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz Traunsteinstraße
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap