Schrocken

Hochalpine und absolut anspruchsvolle Tour im Toten Gebirge. Nur mit ausreichend Bergerfahrung zu begehen, einige sehr schwierige Passagen müssen überwunden werden. Ist der Gipfel erreicht, so kann es wahrscheinlich kaum einen schöneren Ausblick geben - vom Dachstein, über das tote Gebirge, den hohen Nock und aufs Warscheneck. Der Schrocken ist ein absolutes Highlight im Wandertagebuch, darf aber keinesfalls unterschätzt werden!

Schrocken Gipfel mit Blick auf das Tote Gebirge, das Hinterstoder Skigebiet und das Sengsengebirge

Der Weg beginnt entweder bei der Mittelstation in Hinterstoder, oder aber bei der Gipfelstation des 6er Sessels. Von der Gipfelstation aus geht es zunächst vorbei am Spiegelsee, wo absolut kitschige Ausblicke auf das tote Gebirge möglich sind. Weiter verläuft der Weg zunächst gemächlich durch Latschenwälder über geschotterte Wege. Nach etwa einer Stunde ist der Einstieg zum Schrocken erreicht und der imposante Grat ist nun genauer zu erkennen.

Die ersten 20 Minuten verlaufen steil durch einen Geröll-Weg, wobei hier noch keine anspruchsvollen Stellen warten. Dann jedoch kommt man zur Schlüsselstelle der Tour, dem Roland Felsen. Hier dienen Seile und Metalltrittlinge zur Absicherung, wobei man sich über einen Felsen und eine kleine Felsspalte hangeln muss, wo es in beide Richtungen steil und weit abwärts geht. Die nächsten 20 Minuten ist der teils sehr schmale Weg durch Seile gesichert, wobei die eine oder andere schwierige Passage wartet. 

Nachdem man die seilgesicherten Passagen hinter sich gelassen hat, wartet noch ein steiler Serpentinenweg zwischen Felsen. Als ich hinaufgegangen bin, lag hier stellenweise Schnee - in diesem Fall ist absolute Vorsicht gefragt, da der Untergrund sehr rutschig ist.

Schließlich ist der Gipfel mit seiner atemberaubenden Aussicht erreicht. Der anspruchsvolle Anstieg ist diesen Blick absolut wert!

Route vom Skigebiet Hinterstoder über Schafkögel auf den Schrocken

Daten und Fakten zur Tour:

  • 13.10.2019

  • Dauer: 4 Stunden 30 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 515
  • Höhenmeter abwärts: 959
  • Strecke: 9,50 km
  • Schwierigkeit: SCHWER
  • Ausgangspunkt: Gipfelstation 6er Sessel Hinterstoder
  • Endpunkt: Mittelstation Hutterer Höss
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap