Taubenkogel, Niederer Rumpler

Absolutes Highlight im Wanderkalender des heurigen Jahres! Komplett abseits der teils stark frequentierten Wege um den Krippenstein bietet die Tour auf den Taubenkogel und den Niederen Rumpler alles, was das Herz begehrt - gemütlichere Anstiege durch Latschenwälder, hochalpines Gelände mit teils ausgesetzten Passagen und einen einzigartigen Ausblick auf den Dachstein und dessen Gletscher!

Taubenkogel Gipfelkreuz von der Gjaid Alm aus erwandert, weiter auf den Niederen Rumpler

Von der Gjaidalm Station geht es zunächst auf dem gut ausgebauten Wanderweg bis zur Gjaid Alm. Über die Alm und vorbei an der Hütte wandern wir den Markierungen folgend über einen schmalen Pfad zwischen Latschen aufwärts, wobei wir das spektakuläre Ziel stets vor Augen hatten. Circa eine Stunde lang folgen wir diesem Weg, der immer näher an die steilen Felswände des Taubenkogels führt. Den Niederen Rumpler lassen wir vorerst beiseite und heben uns diesen für den Rückweg auf, auch wenn dessen Gipfelkreuz schon gut zu erkennen ist.

Vor der Felswand ist ein Plateau aus Karren zu queren, wobei teils tiefe Spalten neben dem Weg zu sehen sind. Schließlich führt der Weg an der Felswand entlang südwärts und etwas am Taubenkogel vorbei, bevor er sich über steiles felsiges Gelände aufwärts zieht. Zuerst sind es Serpentinen über teils losem felsigen Gelände, bevor es über einige ausgesetzte Passagen weitergeht. Der letzte Abschnitt geht dann noch etwa fünf Minuten lang über eine Wiese hin zum Gipfelkreuz. Ab dieser Stelle lohnt sich auch der regelmäßige Blick zurück über die Schulter, hin zum Dachstein und dem Gletscher. Dann ist der wunderschöne Gipfel des Taubenkogels erreicht!

Nach einer kurzen Pause am Gipfel geht der Weg ebenso retour wie bergauf. Noch bis zum Latschenwald geht es retour bis zur Abzweigung zum Niederen Rumpler. Diese ist allerdings nicht angeschrieben sondern nur durch einen Pfahl markiert, danach aber gut durch gelbe Punkte gekennzeichnet. Zwischen Felswänden und schließlich durch Latschen und über Felsplatten geht es etwa 15 Minuten bis zu dem Gipfel, der dann einen wunderschönen Blick auf den vorher bestiegenen Taubenkogel und den Krippenstein, bzw. das ganze Plateau bietet.

Schließlich geht es dann auf dem selben Weg zurück zur Gjaid Station.

Route von der Gjaidalm auf den Taubenkogel und weiter auf den Niederen Rumpler

Daten und Fakten zur Tour:

  • 27.08.2020

  • Dauer: 3 Stunden 55 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 708
  • Höhenmeter abwärts: 710
  • Strecke: 10,00 km
  • Schwierigkeit: MITTEL
  • Ausgangs- und Endpunkt: Station Gjaidalm
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap