Traweng

Die Wanderung auf den Traweng vereint alle traumhaften Seiten einer Bergtour - sie ist mit dem fast 2000 m hohen Gipfel hochalpin, der Blick auf das umliegende Tote Gebirge ist atemberaubend, und gleichzeitig ist der Gipfel nur etwa eine Stunde von der idyllischen Tauplitzalm entfernt. Was will man also mehr?

Traweng Gipfel über der Tauplitz im Toten Gebirge

Vom Parkplatz aus gibt es eine Vielzahl von Wegen, die über die Tauplitzalm, hin zum Tauplitzsee und weiter zur Marburger Hütte führen, wo schließlich der Aufstieg auf den Traweng beginnt. Entweder die weniger idyllische Variante über die Straße, oder rundum den Großsee oder aber über gemütliche Waldpfade. Letztere Variante hatten wir für den Hinweg ausgesucht. So dauert es etwa 30 Minuten, bis wir die schön gelegene Marburger Hütte erreicht hatten. Hier beginnt nun der steile und anspruchsvolle Teil der Wanderung - durch sehr steiles Gelände mit losem Untergrund aber in spektakulärer Umgebung geht es aufwärts. Vorbei an einer Höhle, durch eine Latschengasse mit aufgestauter Hitze und oberhalb eines Geröllfeldes vorbei, wo uns eine Gruppe von Gämsen interessiert beobachtete. Nach dem Geröllfeld kommt der anstrengendste Teil der Tour - ohne nennenswerte Serpentinen geht es sehr steile nach oben, wobei zum Teil auch Seilsicherungen angebracht waren. Nachdem dieses Stück überwunden war, erwartete uns eine wunderschöne Felsenlandschaft, die schon von Schnee angezuckert war. Vorsicht hier allerdings, da viele Dolinen neben dem Weg liegen. Hier gabelt sich dann auch der Weg, wodurch sich die schöne Möglichkeit einer Rundtour ergibt. Wir wählten zu Beginn den direkteren Weg zum Gipfel, der nach rechts gut markiert abzweigt. Nach insgesamt 1,5 Stunden Gehzeit war dann der Gipfel erreicht. Oben erwartete uns der einmalige Blick auf das Tote Gebirge, besonders auf den Sturzhahn, den Grimming und den Dachstein - ein absoluter Traum!

Zurück gingen wir dann den Kreis aus, wobei der Rückweg dadurch etwas verlängert wurde. Dem Kamm entlang ging es noch einige Minuten Richtung Westen, wobei der Weg ausreichend markiert ist. Schließlich geht es wieder über den felsigen Weg zurück zu der Stelle, an der sich die beiden Wege treffen. Runter geht es wieder auf dem selben Weg wie bergauf.

Auch unten entschieden wir uns für eine kleine Verlängerung des Weges und umrundeten den Großsee. Der idyllische Pfad verläuft direkt entlang des Seeufers und schließlich entlang des Schneiderkogels wieder nach oben zurück zum Parkplatz.

Route von der Tauplitzalm auf den Traweng

Daten und Fakten zur Tour:

  • 18.11.2020

  • Dauer Aufstieg: Circa 1 Stunde und 45 Minuten
  • Dauer Abstieg: Circa 1 Stunde 45 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 558
  • Höhenmeter abwärts: 560
  • Strecke: 8,00 km
  • Schwierigkeit: MITTEL
  • Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz Tauplitzalm (Infos zur Anreise am Seitenende)  

Zu Kartenansicht und Höhenprofil

 © OpenStreetMap

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Kommentare: 0