Zwölferhorn und Pillsteinhöhe

Gemütliche Tour auf zwei sehr aussichtsreiche Berge (wenn es auch bei uns teilweise sehr nebelig war). Gemütliche Einkehrmöglichkeiten, gleich zwei Gipfelkreuze und ein einfacher aber schön angelegter Weg machen die Runde optimal, wenn man keinen langen, aber dafür einen gemütlichen Ausflug plant. 

Pillsteinhöhe Gipfelkreuz, Weiterwanderung Zwölferhorn

Von der Bergstation aus wanderten wir zunächst mäßig steil über eine Forststraße auf das bereits sichtbare Gipfelkreuz des Zwölferhorns zu. Vom Gipfel aus ist der weitere Wegverlauf (zum größten Teil über eine Forststraße) zur Pillsteinhöhe bereits gut zu erkennen. Das erste Stück nach dem Zwölferhorn bis zur Arnika Hütte geht über einen etwas steileren und steinigen Pfad abwärts bis er wieder in die Forststraße mündet. Nach einer kurzen Einkehr bei der Hütte geht es sehr gemütlich über die Forststraße. Nach circa 15 Minuten Gehzeit ist der zweite Gipfel erreicht. Retour ging es wieder auf der Forststraße Richtung Zwölferhorn. Allerdings wählten wir nicht den Pfad zurück zum Gipfel, sondern die Forststraße die links unterhalb vorbei zurück zur Bergstation verläuft.

Route von der Bergstation Zwölferhorn auf den Zwölferhorn Gipfel und die Pillsteinhöhe

Daten und Fakten zur Tour:

  • 02.11.2020

  • Dauer: 50 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 185
  • Höhenmeter abwärts:184
  • Strecke: 3,10 km
  • Schwierigkeit: LEICHT
  • Ausgangs- und Endpunkt: Bergstation Zwölferhorn Seilbahn
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap