Helmeskogel

Kurze und unschwere, aber lohnenswerte Tour mit wunderschönen Blickpunkten durch das Höllengebirge.

 

Die Tour beginnt bei der Gipfelstation der Feuerkogelbahn. Hier ist der Helmeskogel bereits angeschrieben. Der Weg schlängelt sich durch Latschenfelder und zwischen Felsen, wobei auch das eine oder andere Schneefeld neben dem Weg auftaucht. Der Weg selbst ist ein einfacher Waldweg. Am Gipfel bietet sich dann ein wunderschöner Rundumblick von der Traunsee Region, über die Ausläufer des toten Gebirges wie beispielsweise den Rinnerkogel, bishin zu Dachstein und Gosaukamm. 

Nach der Tour stehen eine ganze Reihe von Hütten rundum die Feuerkogel Gipfelstation zur Verfügung, wobei die Kranabethhütte meiner Meinung nach die schönste Lage hat.

Daten und Fakten zur Tour:

  • 24.08.2019
  • Dauer: 1 Stunden 51 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 206
  • Höhenmeter abwärts: 206
  • Strecke: 5,70 km
  • Schwierigkeit: LEICHT
  •  Ausgangs- und Endpunkt: Bergstation Feuerkogel

 

Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap