Kaltenbachwildnis

Die Tour durch die Kaltenbachwildnis ist ein absoluter Klassiker der Traunsee Region und für Bewohner des oberösterreichischen Zentralraumes eine der schnellsten Möglichkeiten, in eine spektakuläre Gebirgslandschaft zu kommen. Die Tour ist nicht anstrengend und nur mit einem geringen Zeitaufwand verbunden. Trotzdem erlebt man spektakuläre Felsformationen und durch den ständigen Begleiter Traunstein ein gewisses felsiges Gebirgsfeeling.

Kaltenbachwildnis, Traunsee, Adlerhorst

Der Weg beginnt an der Traunsteinstraße und er verläuft zunächst wie der Hernlersteig. Die ersten Minuten geht es durch einen Waldabschnitt, der schließlich in eine Forststraße mündet. Dieser folgt man (von unten kommend) nach links. Sie zieht sich etwa 15-20 Minuten in Richtung des Laudachsees, bis ein kleiner Weg nach rechts einmündet, wobei dieser mit Kaltenbachwildnis beschriftet ist. Hier beginnt nun der absolut spektakuläre Teil der Tour! Der schroffe Adlerhorst, der Gipfel des Schlosskogels und natürlich der über allem stehende Traunstein geben der Tour, trotz der geringen Höhenmeter ein absolut alpines Feeling. Wasserfälle und zahlreiche Aussichtspunkte ergänzen die Tour.

Der letzte Abschnitt verläuft wieder durch den Wald und bei der Gabelung des anfänglichen Waldabschnittes mit der Forststraße schließt sich der Kreis.

Kaltenbachwildnis, Traunsee, Adlerhorst

Daten und Fakten zur Tour:

  • 30.08.2019

  • Dauer: 1 Stunde 06 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 227
  • Höhenmeter abwärts: 233
  • Strecke: 2,90 km
  • Schwierigkeit: LEICHT
  • Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz Traunsteinstraße (Infos zur Anreise am Seitenende)
Zu Kartenansicht und Höhenprofil
 © OpenStreetMap
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Kommentare: 0