Schatzwand

Hochanspruchsvolle Bergtour auf den schönsten Gipfel der Mondsee Region - mit unglaublich schöner Aussicht, herausforderndem Aufstieg und eindrucksvollen Felspassagen.

Aber Vorsicht: Die Besteigung der Schatzwand setzt Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Bergerfahrung, Orientierungssinn, sowie Sicherheit im unmarkierten und unversicherten Felsgelände mit Passagen des Schwierigkeitsgrades II voraus.

Schatzwand, Wartenfels, Mondsee

Vom Parkplatz aus geht es Richtung Ruine Wartenfels, welche wir nach wenigen Minuten passieren. Von hier aus ginge es Richtung Schober Gipfel, wir halten uns allerdings linkerhand und gehen noch wenige Minuten über einen Karrenweg, bevor ein schmaler aber gut ausgetretener Pfad abzweigt - Vorsicht, für diese Tour sollte es absolut trocken sein!

Diesem Pfad folgen wir direkt unterhalb des eindrucksvollen Schatzwand Felsens. Zunächst ist der Weg nicht allzu anspruchsvoll und verläuft mäßig steil durch den Wald. Links vom Weg geht es sehr steil bis ins Tal, deshalb ist Vorsicht bei Nässe oder auch Laub geboten. Einige Male queren wir steile Geröll- und Erdrutschfelder. Nach etwa 30 Minuten Gehzeit erreichen wir die erste seilversicherte Passage, wobei das Seil eher zum Festhalten auf dem schmalen Pfad da ist. Eine weitere Seilversicherung bei einem sehr steilen Wiesenhang erleichtert das Queren der Wiese. Die nächste Schlüsselstelle sind einige Baumstämme, die eine (glücklicherweise seilversicherte) Brücke zur Überwindung eines tiefen Abgrundes bilden. Nach einem weiteren sehr steilen Abschnitt durch den Wald erreichen wir einen Sattel, wo wir uns rechterhand Richtung Schatzwand halten. Linkerhand würde es zur Drachenwand gehen. Ab einem kleinen Bankerl beginnt der hochanspruchsvolle Aufstieg über felsiges Terrain. Es sind teils sehr ausgesetzte Felsen zu überklettern, die sich unmittelbar neben der steil abfallenen Felswand befinden. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind absolut notwendig! 

Der Aufstieg über die Felsen im Schwierigkeitsgrad I bis II dauert circa 20 Minuten, bis wir den Gipfelgrat erreicht haben. Teils ausgesetzt geht es noch wenige Minuten bis zu dem wunderschönen Schatzwand Gipfel, den wir nach insgesamt einer Stunde und 15 Minuten erreicht haben.  Von hier aus bietet sich ein traumhafter Blick zum Schober Gipfel, Richtung Berchtesgadener Alpen, Hochkönig, ins Tennengebirge, bis zum Dachstein Gletscher und über die Berge des Salzkammergutes. 

Retour geht es am Aufstiegsweg.

Schatzwand, Wartenfels, Mondsee

Daten und Fakten zur Tour:

  • 29.10.2021
  • Dauer Aufstieg: 1 Stunde 15 Minuten
  • Dauer Abstieg: 1 Stunde 15 Minuten
  • Höhenmeter aufwärts: 512
  • Höhenmeter abwärts: 512
  • Strecke: 4,20 km
  • Schwierigkeit: SCHWER
  • Ausgangs- und Endpunkt: Forsthaus Wartenfels (Infos zur Anreise am Seitenende)

  

Zu Kartenansicht und Höhenprofil

 © OpenStreetMap

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Kommentare: 0